Richtlinien für Aktfotos in der fotocommunity

Keine Freiheit ohne Verantwortung

Die fotocommunity versteht sich als Raum der Freiheit – auch in kreativer Hinsicht. Doch: Keine Freiheit ohne Verantwortung. Unsere Verantwortung fängt dort an, wo es gilt, die Jugend zu schützen und die Menschenwürde zu wahren. Seit jeher gibt es Regelungen in der fotocommunity, die uns dabei helfen, dieser Verantwortung gerecht zu werden. Aufgrund der sehr strikten Auslegung dieser Regeln gab es häufig Kritik von Eurer Seite. Wir haben uns diese Kritik zu Herzen genommen und die bestehenden Regeln im Rahmen eines Admin- und Channel-Manager-Workshops des Aktbereichs überarbeitet – und haben dabei Eure Verbesserungsvorschläge einfließen lassen.

Guter Jugendschutz und Schutz der Menschenwürde bei höchstmöglicher Freiheit in der Ausdrucksweise – das ist unser Ziel. Zur Umsetzung dieses Ziels tragen die neuen Regeln bei, die wir vom Team aus anwenden werden. Den besten Beitrag dazu könnt aber Ihr selbst leisten – indem Ihr immer überprüft, ob die von Euch hochgeladenen Bilder diesen Zielsetzungen und Regeln entsprechen. Bedenkt bitte, dass wir keine Erotik-Website sind – sondern eine Gemeinschaft für Fotoenthusiasten. Für Hobby-Fotografen. Für Profis. Für Künstler. Für Models. Für Euch.

Im Zweifel reicht die Annahme, dass eine der folgenden Richtlinien verletzt wird. Wir behalten uns das Recht vor, Einzellfallentscheidungen zu treffen. Eine Betrachtung nach künstlerischen Aspekten kann nicht berücksichtigt werden.

Die Richtlinien im Einzelnen

Genitalien

  • Eine Darstellung von Erektionen ist nicht zulässig.
  • Die Darstellung des geöffneten Geschlechtsorgans der Frau ist nicht zulässig.
  • Die explizite Darstellung des Anus ist nicht zulässig.
  • Eine fokussierte Darstellung des Geschlechtsorganes als bildbestimmendes Motiv ist nicht zulässig.

Sperma

  • Die Darstellung von Sperma und Ersatzflüssigkeiten ist nicht zulässig.

Dildos und Ersatz

  • Dildos und Ersatzobjekte sind als Bildelement zulässig, wenn sie nicht eingeführt dargestellt werden, geleckt werden oder den Körper im Genitalbereich berühren. Dildos sind auch dann nicht zulässig, wenn bereits der Eindruck erweckt wird, dass es sich in der Darstellung um einen eingeführten Dildo handelt.

Bondage

  • Bondage ist zulässig, wenn es sich um Soft- oder Dekobondage handelt. Bilder mit extremen Formen von Bondage, bei denen es ersichtlich darum geht, dass die Fesselung selbst schmerzhaft oder schädigend ist, sind nicht zugelassen.

SM

  • Eine Darstellung von SM-Praktiken ist zulässig, jedoch muss eine Inszenierung – eine bewusste Auseinandersetzung mit dem Thema erkennbar sein. Darstellungen, die das Model real erniedrigen oder quälen bzw. reine Dokumentationen sind nicht zulässig.
  • Praktiken, die bleibende Schäden verursachen, werden nicht geduldet, dazu zählen Cutting, Branding, extreme Piercing Szenen bzw. Anwendung von Nadeln im sexuellen Kontext.
  • Bilder von Praktiken, die zum Tode führen können, werden nicht geduldet. Dazu zählen Atemkontroll-Praktiken (Abdrücken der Luftröhre, Atemreduktion durch Folie oder komplett geschlossene Masken, etc.), Strangulation, Hinrichtungsszenarien.
  • Insgesamt gilt für Bilder aus dem SM-Bereich: Sofern die Bildinhalte den grundsätzlichen Regeln des sicheren SM: save, sane und consentual (sicher, vernünftig und einvernehmlich) entsprechen, wird es selten zu einer Löschung eines Bildes kommen.

Sexuelle Handlung

  • Explizite sexuelle Handlungen (Penetration) ist nicht erlaubt. Fake-Handlungen (Kopfkino) und hetero- sowie homosexuelle Streichelszenen sind zulässig, solange diese nicht den Genitalbereich betreffen. Manipulationen von Geschlechtsorganen mittels Gegenständen sind nicht gestattet.

Werbung

  • Nicht erlaubt ist der Missbrauch der fotocommunity als direkte und indirekte Werbeplattform für: professionelle Erotik-Sites und Pay-Sites mit SM- sowie Fetisch-Inhalten. Web-Adressen, die im Bild, in der Bilderklärung enthalten sind, sind nicht zulässig und werden gelöscht.

Potentiell schädigende Inhalte und Aktivitäten

  • Fäkalspiele sind nicht zulässig. Splatter-Szenarien sind nicht erwünscht.

Modelalter

Minderjährigen ist Werbung für eine Modelltätigkeit und das Führen der Bezeichnung „Model“ im Usernamen untersagt.

Fotos, auf denen minderjährige Personen nackt oder mit erotischem / sexuellen Bezug abgebildet sind, werden aus der fotocommunity entfernt. Dabei genügt die Annahme des Teams, dass die abgebildete Person unter 18 Jahre ist.

Gewalt

Hier sei auf unsere AGB verwiesen.

 
Pornografie ist in der fotocommunity nicht zulässig 
Schlagwörter: